Offline Tage

Einige werden es vielleicht gemerkt haben – ich war seit Weihnachten auf allen Netz-Kanälen so gut wie offline. Das lag jetzt nicht daran, dass ich verreist war. Auch nicht, dass irgendwelche Geräte kaputt waren.

Eigentlich war ich kaputt. Der Antrieb, den PC, das Tablet, ja sogar das Smartphone anzuschalten war weg. Das ist jetzt für mich sehr aussergewöhnlich, schliesslich hock ich vor Computern, seit ich neun bin. Ich kann noch nicht einmal einen richtigen Grund nennen. Vielleicht war es einfach ein sehr anstrengendes Jahr. Viel Arbeit. Dazu noch fehlgeschlagene Vorstellungsgespräche. Und in der aktuellen Arbeit einer nach dem anderen der geht. Vielleicht war es aber auch nur ein Signal vom Körper, innezuhalten. In der Wohnung endlich lange liegen gebliebene Sachen zu ordnen. Wieder mehr Leute zu treffen.

Es waren also keine bewussten “Offline-Tage“, die sich so mancher immer mal wieder selbst verordnet (für mich hört sich das dann immer ein bisschen an wie “heute trinke ich mal kein Bier”). Habt ihr das auch schon einmal so gehabt, dass ihr plötzlich einfach gar keine Lust mehr verspürt, Blogeinträge zu schreiben, Facebook (buuuh!! ;) zu lesen, zu Twittern, zu ADNen?

Ich weiss jedenfalls nicht, wie das so die nächsten Wochen weiter geht. Möglich aber, dass sich meine Social-Media Aktivitäten deutlich reduzieren. Vielleicht blogge ich dann aber wieder mehr ;)

3 Gedanken zu “Offline Tage

  1. Ich habe noch einen anderen Effekt festgestellt: Es wiederholt sich. Twitter immer nur “mimimimi”. Google+ nur “AndroidAndroidAndroid”. Fatzebuck … naja.

    Es macht sich eine gewisse Web2.0-Müdigkeit breit…

  2. Ich denke es ist einfach nichs wirklich los auf den Netzwerken. Die, die aktiv sind teilweise nur da, weil Sie denken, dass sie da sein müssen, weil sie ja die digitalen Gurus sind oder es werden möchten. Andere bauen an Ihrem Google Author Score… die wirklich Interessanten Sachen findet man noch viel zu wenig im Internet. Bis da hin kann man ja ruhig mal etwas abschalten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.