Es tut weh…

Das dauert eine Weile, bis man die Worte wieder findet. Letzten Samstag verstarb unserer unvergleichliche Bassist und Scarecrow Gründungsmitglied Heinz “Hitsch” Widmer viel zu früh im Alter von 67 Jahren. Gut zwei Wochen vorher standen wir noch im Übungsraum und haben gejamt. Dann kam er ins Spital und zwei Wochen später ist er nicht mehr.

Auch wenn ich ihn nur ein wenig mehr als ein halbes Jahr kennen durfte – ich war überrumpelt und erst einmal aus der Kurve geworfen. Nie hätte ich gedacht, dass seine gesundheitlichen Beschwerden so gross gewesen waren – man hatte es ihm nie angemerkt. Gerade waren wir fast so weit, den “Scarecrow-Relaunch” so richtig auf die Startrampe zu bekommen, 14 Songs wieder auf der Reihe, und nun stellt man zwangsläufig wieder alles in Frage.

Macht die Band so noch Sinn? Weitermachen, oder aufhören?

Wir glaube aber, dass Hitsch auf jeden Fall gewollt hätte, dass wir weiter machen. Ob unter dem gleichen Namen, oder wie auch immer werden wir sehen.

Lieber Hitsch, falls du das auf welcher Ebene auch immer mitkriegst: Es war mir eine Ehre, mit Dir Musik zu machen, auch wenn es leider nicht mehr für einen Gig gereicht hat. Wir werden dich in Gedanken immer mit auf der Bühne haben.

Weltverbesserer

Ja, manchmal hab ich auch weltverbesserische Gedanken. “Man könnte doch”, “Man sollte mal”, “Wenn wir das so machen, dann”.

Was nur dann meistens durch die Lappen geht, ist ja, dass auch irgendwelche Leute das nachher umsetzen müssen. Und das sind eben nicht zu 90% Leute, die über die Relfektionsfähigkeiten, kognitiven Fähigkeiten, oder schlichtweg den Willen haben, die Idee zu verfolgen.

Eigentlich muss man stattdessen 99% dumme, tumbe, unwillige Masse überzeugen, bis sich etwas tut.

Und darum tut sich auch so wenig.

“Project F”

Hab ein neues Bastelprojekt angefangen, trau mich aber noch nicht zu sagen, was es ist ; habe ja keine Ahnung, ob’s am Schluss funktioniert.

Jedenfalls basiert das ganze auf den Adafruit “Feather” Modulen. Habe mir hier ein “Bluefruit M0” und ein “Seesaw” mini TFT Display besorgt. Das M0 hat dazu noch einen LiPo 3.7V charger mit drin, wodurch man das ganze sehr einfach Batteriebetrieben laufen lassen kann. Das ganze ist Arduino-Kompatibel und kommt mit einem Rudel Libraries daher.

Gestern habe ich mir dann dazu noch mein uraltes, defektes Marshall-JFX1 (D-)Effektgerät geschnappt, und mal schnell ausgeschlachtet. Es hat einen ganz netten Powerschalter sowie Knöpfe und Potis, die ich für mein Projekt F verwenden möchte. War dann verblüfft, dass das Gerät tatsächlich “Made in Germany” war. Ich glaube mittlerweile stellt Marshall nichts mehr in Deutschland her.

Dann mal die Boards und Schalter zusammengelötet, Demo-Software drauf und hurra, es funktionierte auf Anhieb. Coole Sache 👍🏻

Politikversagen

Woher kommt dieses komplette Politikversagen auf ganzer Linie zum Beispiel, aber nicht nur, in Europa? Jeden Tag Meldungen, wo man nur liest, dass überhaupt gar nichts mehr funktioniert. Briten, die sich komplett bescheuert anstellen, und in drei Jahren nichts vernünftiges auf die Reihe bekommen. Ein beScheuerter (Wortwitz für 0.50CHF…) Verkehrsminister. Trump. Deutsche Bahn. Klimakatastrophe.

Vielleicht liegt es daran, dass man in der Politik nur nach oben kommt, indem man allen nach dem Mund redet, und am besten – gar nichts macht. Dann macht man auch nichts falsch. Dann kann keiner mit dem Finger auf einen zeigen.

Dieses Modell “Demokratie” braucht wirklich bald mal ein Update. Vielleicht aber auch eher dieses Modell “Gesellschaft”. Letztlich produzieren wir in der Politik auch nur das, was die Gesellschaft hervorbringt.