Apero hier, Apero da

Kennt ihr das auch? “Innovations-Apero”? “Durschtige Dunschtig”? Bier hier, Apero da? Weihnachtsessen? Sommerevent? Networking-Bla?

Irgendwie hab ich persönlich das Gefühl, dass die “freiwilligen” Nach-Feierabend-Events immer mehr zunehmen. Klar, Networking, Team-Building – so wichtig. Aber ich habe ehrlich gesagt immer weniger Lust bei so etwas teilzunehmen. Nach 42.5 Wochenstunden Arbeit plus sechs oder mehr Stunden Commute zu und von der Arbeit, bin ich irgendwann auch mal froh, Feierabend zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.