Mit Tageskarte billiger als Monatsabo? So geht’s:

Halbtax & Gleitzeit billiger
Halbtax & Gleitzeit billiger

Angenommen, der Weg zur Arbeit dauert 1h, und man benötigt für die Strecke eigentlich ein Monatsabo für das ZVV Gesamtnetz. Und angenommen man besitzt ein Halbtax-Abo und es macht einem nichts aus, auch einmal früher aufzustehen, und man kann seine Arbeitszeit einigermassen eigenständig 2h vor/zurück legen. Dann kommt man mit Halbtax und Tageskarten billiger weg, als wenn man ein Monatsabo löst. Da die Tageskarte ja bis zum nächsten Tag gilt, muss man einfach am ersten Tag um 8:00 losfahren. Am zweiten Tag dann mit der Tageskarte vom Vortag schon um 7:00 Uhr. Dann löst man am Abend wiederum eine Tageskarte ab 17:00, mit der man natürlich am nächsten morgen Fahren darf (z.B. ab 6:00 Uhr) und um 16:00 Uhr wieder heim kommt. Dann wiederum wie am ersten Tag ab 8:00 Uhr gelöst, und das letzte mal nach Hause mit einem Einfach-Billet. Die Kosten dafür habe ich mal 4 und mit einer Tageskarte aufgerundet (schliesslich ist der Monat etwas länger als 4 Wochen), und siehe da, man kommt circa 50 CHF günstiger Weg, als mit Monats-Billet.

Na sowas.

Nachtrag vom 23.1.2013:
Schon erstaunlich, was für Reaktionen es auf den Artikel gibt. Von “du spinnst ja, was du für einen Aufwand treibst, nur um 50CHF im Monat zu sparen”, bis “Schade, bei unserem Verkehrsbetrieb funktioniert das nicht”. Ihr dürft jetzt mal raten, aus welchen Ländern die Antworten kamen ;-) Eigentlich habe ich nicht vor, dass so jeden Tag zu machen. Ich fand nur die Rechnung spannend, und wollte damit andeuten, dass das Monatsbillet doch recht teuer ist.

2 Gedanken zu “Mit Tageskarte billiger als Monatsabo? So geht’s:

  1. Gibt’s eigentlich nicht eine Monatskarte ab 9:00? (doch: 122.00 CHF) Das müsste dann doch merklich günstiger sein und viele könnten sich wohl vorstellen, erst ab 9:00 zur Arbeit zu gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.