Warum bloggen

Besucherstatistik
Besucherstatistik Blogofon.ch

Seit über sechs Jahren betreibe ich nun diesen Blog (ofon) – warum eigentlich.

Hier muss ich ehrlich zu mir sein. Nein, es geht mir nicht darum, die Welt  zu retten, one word at a time. Es geht auch nicht um Geldverdienen (siehe Besucherstatistik oben). Auch geht es mir nicht immer darum, einen sinnvollen, wertsteigernden Beitrag zum Internet zu bringen (obwohl, versuchen tue ich das schon…klappt nur in den seltensten Fällen).

Wenn ich ganz ehrlich bin: es geht mir auch und vielleicht sogar in erster Linie darum, Selbstbestätigung zu bekommen. Nur funktioniert das extrem selten (siehe Besucherstatistik oben). Trotzdem. Ich haue immer mal wieder Artikel raus, und schaue dann – auf die Statistik (siehe oben). Hat’s jemand gelesen? Ist der Artikel gar weiter verlinkt worden? Komm ich jetzt in’s Fernsehen?

Dass das natürlich nicht funktioniert (weil, mal ehrlich, wer interessiert sich schon für Terror und Überwachung?) weiss ich eigentlich schon, bevor es Blogofon überhaupt gab (und das war schon weit vor 2011 beiseweh). Ausser man macht das zu seinem Lebensinhalt. Dann vielleicht. Oder man heisst @bloggingtom, und geht dann zur NZZ. Will ich aber eigentlich gar nicht. Also sowohl bloggingtom heissen als auch zur NZZ.

Ist doch eigentlich prima. Kann ich hier rum schreiben, und keinen interessiert’s wirklich.

10 Gedanken zu “Warum bloggen

  1. Zum Trost kannst du in der Statistik überall noch +1 rechnen. Ich lese deinen Blog regelmässig, allerdings im Feedreader. Denke das siehst du in der Statistik nicht. ;-)

  2. Vielleicht sollte ich mein Blog in “Blog für Yves’, Thomas’ und Torsten’s Feedreeder” umbenennen 😂
    Im Ernst: Danke für die Treue 👍👏

  3. Bei mir hab ich das auch im Feedreader drin. Ähnlich geht’s mir aber auch. Mein CPC Blog läuft gut, der Rest eher nicht. Ab und an suche ich auch sogar mal selbst drin herum, um Vergangenes nachzuschlagen und ich halte damit Ereignisse oder Ideen fest, die ich mir selbst merken möchte. So ist es dann wenigstens für mich sinnvoll – aber aktiver war ich auch schon mal…

    1. So langsam könnte ich ja hier einen Feedreader Blogofanclub gründen… ;) Tja ich wär ja auch aktiver, wenn mehr Feedback käme, in welcher Form auch immer. Aber wenn man immer so in ein schwarzes Loch reinpostet, ist das halt schwierig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.