Lustverlust

Ich war wirklich sehr diszipliniert bislang. Nur mit Ende Mai, Anfang Juni fällt es mir immer schwerer, mich immer wieder selbst zu motivieren, Joggen zu gehen und zusätzlich noch meine Übungen zu machen (Stretching, Situps, Liegestütze, etc.). Meistens bleibt es leider nur noch beim Jogging.

Es fällt mir glaube ich am schwersten, dass sich niemand “mitreissen” lässt. Einen weiteren “Leidensgenossen” zu haben, der mir den Ansporn gibt, doch noch mal eine Schippe draufzulegen.

Das fehlen dessen führt zum Zwang, sich permanent selbst motivieren zu müssen. Bei all der Energie, die ich aus der Bewegung auch wieder nehme: der Gedanke “warum mach ich das überhaupt” kommt immer öfter. Leider.

Ich will aber nicht wieder in den alten Trott zurück fallen. Das würde bedeuten, wieder Schlafstörungen zu bekommen, Bluthochdruck und ein Gewicht nahe der 100kg.

Es hilft, darüber zu reden. Oder auch hier im Blog darüber zu schreiben. Mal sehen wie lange das Ziel “800km in 2015” mich noch weiter treibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.