Hört ihr “Inspirationspodcasts”?

Ich ja. Ich höre ab und zu Seth Godin’s “Akimbo”.

Er macht das wirklich gut, hält die Hörerinnen mit Einspielern bei der Sache, und beantwortet auch Hörerfragen. Ich find den eigentlich super, und hab immer wieder dieses “Wow, ja genau”-Momente.

Nur: nach ein paar Tagen ist das alles wieder wie “abgewaschen”. Ich kann mich z.T. gar nicht mehr dran erinnern. Nur in ganz seltenen Fällen behalte ich Sachen über länger Zeit und noch seltener probiere ich einige davon aus.

Aber warum ist das so? Warum höre ich dann überhaupt den Podcast? Ja, es ist Zeitvertreib während des Zugfahrens. Aber da könnt ich ja auch Musik hören.

Vielleicht tröpfelt ja doch was in’s Unterbewusstsein, wer weiss.

Wie geht das euch? Verfangen solche Podcasts eher bei euch?

4 Gedanken zu “Hört ihr “Inspirationspodcasts”?

  1. Ja, geht mir genau so. Auch mit Hörbüchern oder Videos. Irgendwie bleibt bei mir alles besser hängen, wenn ich was zu lesen habe. Oder aber, wenn ich mir Notizen mache.

    Gerade zum Beispiel beim Lesen von Blogs. Spannendes Zeugs, mit dem ich mich später nochmals befassen will, “schiesse” ich in meinen Evernote Eingang. Das bedeutet, dass ich es dort dann nochmals sehe und mich nochmals damit befasse. Habe mir dort auch die Möglichkeit geschaffen, dass ich mir das wiedervorlegen lassen kann und schlussendlich ist das ganze noch Durchsuchbar in meinem Archiv.

    Geht alles mit Audio Inhalten weniger gut.

    1. Ja bei Blogs mach ich das ähnlich. Kann mir das per “Pocket” auch als ePub auf den eReader laden, das ist auch noch mal praktisch.

      Vielleicht bin ich ja aber auch einfach nur zu alt für Audio – oder einfach Mediengesättigt?

      1. Interessanter Ansatz. Ich glaub bei mir ist das so. Wenn das Hirn den ganzen Tag bemüht ist, irgend ein “Hintergrundrauschen” auszufiltern, das über das Gehör rein kommt, dann muss man sich nicht wundern, wenn es das auch macht, wenn es nicht gewünscht ist. Wenn ich zum Beispiel ein Hörbuch höre, muss ich mich die ganze Zeit beherrschen, dass meine Gedanken nicht zu was anderem abschweifen. Ich kann das ganze als Buch lesen und hab dieses Problem nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.