Flugversuche

Hier meine ersten Flugversuche mit der Ar.Drone 2.0.

Erste Eindrücke:
– man sollte die Anleitung lesen, bevor man losfliegt
– man sollte die Anleitung GANZ lesen, bevor man losfliegt
– in der App sind viele Einstellungen, von denen man einige betätigen muss, bevor
– nach ein paar Übungen es richtig Spass macht
– Ersatzakkus sind SEHR sinnvoll.
– Die “Unterboden-Kamera” ist total unbrauchbar.

2 Gedanken zu “Flugversuche

  1. Jetzt wissen wir also, was das für ein Paket war. Interessantes Video-Material. Und das mit den Anleitungen ist ja so eine Sache; aber wer will damit schon Zeit vertrödeln, wenn man gleich loslegen will und kann?
    Die nächsten Flüge führen bestimmt am Wohnzimmerfenster der Nachbarn vorbei – stimmt’s?

    Grüsse, nic

    1. Das mit dem “gleich loslegen” ging eigentlich auch nicht, da der Akku komplett entladen war. Dauert ca. 1h zum laden. Wäre eigentlich genug Zeit zum Anleitung lesen ;)
      Tja, das mit dem Spionieren wird glaube ich demnächst noch die Gesetzgeber beschäftigen. Ich glaube ja auch, dass das ein Grund für die schlechte Unterbodenkamera ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.