Die Illusion der Entscheidung

Aus Seth Godin’s Blog, ich habe mir mal erlaubt, das zu übersetzen.

Machmal kommt es einem so vor, dass alles was wir tun daraus besteht, Entscheidungen zu treffen.

Die meisten dieser Entscheidungen sind jedoch nur kosmetischer Natur. Diese Farbe der Kissen, oder die andere? Ketchup oder Senf? Diese berühmte Uni oder doch die andere? MacDonalds oder Burger King? Dieses Logo oder das andere?

Echte Entscheidungen hingegen sind in ganz anderen Kategorien zu suchen, oder in keiner der obigen zu finden. Echte, tiefgreifende Entscheidungen sind schwer zu fassen, weil sie mit so vielen Optionen und Annahmen verbunden sind.

Es ist nichts schlimmes dabei, schwerwiegende Entscheidungen die meiste Zeit im Leben zu vermeiden oder vor sich her zu schieben. Das Leben (oder eine Organisation) ist nur schwer zu managen, wenn immer alles auf dem Spiel steht.

Die Gefahr ist nur, die überflüssigen Entscheidungen zum Kernthema deiner Arbeit zu machen, weil sie keine Kernthemen sind. Meistens sind diese einfach nur eine leichte Ausrede, um den Angst machenden Job zu übernehmen, dann alles zu ändern, wenn es sein muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.