Microsoft Surface Go

Mein Sohn braucht für das nächste Halbjahr im Gymnasium einen mobilen Computer (“Laptopklassen”). Ich find das ja eigentlich heftig, dass das einfach so erwartet wird. Da alle bei uns im Haushalt befindlichen Laptops schon etwas Patina angesetzt haben, musste also etwas neues her. Schrott < 300 CHF wollte ich nicht anschaffen, da dort zu erwarten ist, dass gerade bei starkem mobilem Einsatz direkt 2-3 mal gekauft werden muss. Leider ist oberhalb 300-400 Franken eine recht grosse Lücke, bis es bei den Retailern bei ca. über 1000 Fr. weiter geht. Das ist mir aber wirklich zu viel.

Zum Schluss bin ich beim Surface Go gelandet. Dies ist vom Formfaktor eher ein Tablet, lässt sich mit dem Tastaturcover aber wie ein Notebook benutzen. Mit dem 10-Zoll Display ist es ultraportabel – wiegt allerdings mehr, als mein MacBook Air 11′ (und ist zudem dicker). Wenigstens bekommt man in der “business” Edition ein vollwertiges Windows dazu (die “consumer” Versionen haben ein “S-Mode Windows”… da kann man dann nicht so einfach Software installieren – oder so, was weiss ich schon als Mac-Nutzer???) und unser Gerät hat 8GB RAM und 128 GB SSD.

Eingerichtet war das Gerät recht schnell. Cover und Stift funktionieren out of the box, und auf den ersten Blick gefällt das ganze ziemlich gut. Ich denke für den Schuleinsatz wird das ganz gut funktionieren. Werden wir mal beobachten – werde ich etwa doch noch zum Microsoft-Fan (hust hust…)?