And one more thing

Nicht nur zu Hause, auch bei der Arbeit lässt sich sehr einfach Strom sparen.

Meine aktuelle Massnahme: Im Büro arbeite ich am Laptop grundsätzlich mit externen Monitor. der ist ausreichend gut, dass ich auf dem fisseligen Display des HP ProBook sowieso nie irgendwelche Sachen anzeige, also nutze ich die “Desktoperweiterung” eigentlich nie. Trotzdem lief das Laptop-Display die ganze Zeit mit. Warum eigentlich? Man kann über die Windows Systemsteuerung das interne Display ganz einfach abschalten.

Bei geschätzten 8W Leistung für das Display (die Internet-Meinungen gehen hier leider recht auseinander). 356 Tage im Jahr kann ich hier nicht ansetzen. Also habe ich mal sehr zurückhaltend 200 Arbeitstage im Jahr angenommen, an denen ich ohne das Laptop Display auskomme. Also wären das 8W * 9h * 200 Tage = 14.4 kWh pro Jahr gespart! Nicht schlecht!

Damit lande ich bei jetzt schon

    285.6 kWh pro Jahr

An aufwandsloser Energieeinsparung.

Ob ich wohl meinen Arbeitskollegen davon überzeugen kann? Das Display schaltet sich übrigens automatisch wieder an, wenn ich den externen Monitor ausschalte – also auch kein mühsamer Konfigurationsaufwand. Easy!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.